Hier entsteht die Website für den Kulturspaziergang. Schau doch später nochmal vorbei!

FORMWAND
LER* in wellen

die formidable Frühlingsflânage                            form follows wandel                            ein kultureller Spaziergang                            vom 21. Mai bis 21. Juni 2021                         

die formidable Frühlingsflânage                            form follows wandel                            ein kultureller Spaziergang                            vom 21. Mai bis 21. Juni 2021                         

die formidable Frühlingsflânage                            form follows wandel                            ein kultureller Spaziergang                            vom 21. Mai bis 21. Juni 2021                         

die formidable Frühlingsflânage                            form follows wandel                            ein kultureller Spaziergang                            vom 21. Mai bis 21. Juni 2021                         

die formidable Frühlingsflânage                            form follows wandel                            ein kultureller Spaziergang                            vom 21. Mai bis 21. Juni 2021                         

die formidable Frühlingsflânage                            form follows wandel                            ein kultureller Spaziergang                            vom 21. Mai bis 21. Juni 2021                         

FORM
WAND
LER*in
wellen

ÜBER

Im vergangenen Jahr hat der Spaziergang seine Renaissance erlebt. Es gibt wohl nicht wenige Menschen, die dabei von einer liebgewonnenen Freizeitbeschäftigung sprechen. Der Gang nach draußen ist unser Mittel der physischen und psychischen Fürsorge geworden und ein Weg, trotz der Beschränkungen mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Bei vak (Initiative Leipziger Veranstaltungskollektive) kam daher die Idee auf, dieses neue Ritual des Spazierengehens zu nutzen, um wieder mehr kulturelles Angebot in unseren Alltag zu bringen. Das Projekt soll Alternativen für (sub-) kulturelles Leben aufzeigen und Vorfreude auf eine Zeit wecken, in der Ausnahmen wieder zur Regel und Regeln zur Ausnahme werden.  

Umgesetzt wird das Projekt mithilfe von QR-Codes, welche an den Außenwänden von verschiedenen Kulturstätten angebracht sind. Die Arbeiten der Künstler*innen können durch Scannen der Codes aufgerufen werden. Auf diese Weise wird ein Anlass geschaffen mal wieder unsere liebsten Orte Leipzigs aufzusuchen und dort gleichzeitig etwas Kultur mitzunehmen.
KULTURSCHAFFENDE

0-Dimensional • 2 Meter 2 Mark • Alena Raab • Anna Herbert • Arne Mai • Atalanta • brigade rueckwaerts • BARU • Chris Manura • Claudia Hammans • Daniel Stefanik • der heitzmann • Dilivius Lenni • Doko • Elektroschrott Kollektiv • Elisa Krüger • Falk Wacker • Fabrikat • garstique • Georg Bigalke • gio • GLOTZE • Hacker’s Beauty Palace • Hendrik Kaden • Henrike Heidenreich • itsadisasta • Jan Lessmann • Johann Kaspar • Kim Camille Kreuz • kolabo concept • Kutlurlounge Kollektiv • Lars Christian Müller • Letkidbe • Licia Flocke • LUX • Martin von Lossa • Mayanáay • ME ON MONDAY • mjut • Mike van Goetze • MxD • Nadine Talakovics • Natascha Küderli • Noch Besser Leben • Olga Jakob • Sailent Seihmen • Sam Fearon • Shuray & Walle • Sleeve++ • Sophie Valentin • Stephan König • Stigmatique • Rainer Jacob • Røttnmeier • Thomas Stieler • Tipi Kollektiv• Vincent Neumann • xyiz

dreh mal wieder um, diggi.